Mittwoch, 25. September 2013

Tag 10: Gewalt-Tour

Heute wurden wir dann also mal wieder vom Wecker aus dem Schlaf gerissen. Aber wir hatten ja einige Kilometer auf dem Zettel, da wollten wir auch früh in den Tag starten.

Und tatsächlich, um 6.15Uhr hatten wir schon ausgecheckt und machten uns auf den Weg raus aus Chicago ... grobe Richtung Badlands National Park. Unsere positivsten Schätzungen gingen von 1000km aus, die wir mit etwas Durchhaltevermögen meinten schaffen zu können.

Frühstück gab's zwischendurch im Auto und für mich war ein absolut genialer "Cinnamon Roll"- Cappucchino mit Marshmallows mit von der Partie.


Die Strecke Richtung Badlands hat außer viel Gegend und Landschaft auch nicht wirklich was zu bieten.



Aber das war uns ja egal, wir wollten heute ja einen reinen Fahrtag einlegen und möglichst viele Kilometer schaffen.

Highlight des ansonsten teilweise doch recht ermüdenden Tages war das leckere Abendessen bei "Culvers". Wieder ein Laden, den wir noch nicht kannten ... aber bestimmt nicht das letzte Mal besucht haben.



Weiter ging's dem Sonnenuntergang entgegen ...


... über den Missouri ...


... immer weiter gen Horizont.


Kurz vor unserem Ziel kamen wir dann auch noch in eine andere Zeitzone. Hier haben wir jetzt Mountain Daylight Time und sind somit 8 Stunden hinter der deutschen Zeit zurück. Also nicht wundern, wenn die Posts jetzt für euch etwas später kommen.

Gegen 20.15Uhr, also nach genau 15 Stunden on the Road, erreichten wir dann Kadoka am Rande der Badlands und haben hier im "Americas Best Vallue Inn" eingecheckt.


Ganze 1330 Kilometer haben wir geschafft und das hätten wir vorher echt nicht gedacht! Aber mein Fahrer hat sehr gut durchgehalten und uns sicher an's Ziel gebracht.  Also quasi wieder einen halben Tag gewonnen, den wir hier in der Gegend gut gebrauchen können.

Kommentare:

  1. 1330km in 15 Stunden ist aber ein super Schnitt ... knapp über 55 Meilen/Stunde.
    Was darf man denn da über Land überhaupt so fahren? 65?

    Thomsen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. anfangs um chicago rum hatten wir noch baustelle, da durfte man nur 45 fahren, glaube ich. später aber oft auch 75.

      Löschen
  2. Oh cool, auch heute ein Reisebericht *freu*
    Respekt an den Fahrer, 1330km in 15h, Wahnsinn ;-)
    LG Cat

    AntwortenLöschen
  3. Moin aus Good Old Germany! Wirklich respekt an deinen Fahrer: Eine tolle Leistung Und ein wunderschöner Sonnenuntergang inmitten der Einöde :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hi,
    bei so einer Strecke erkennt man die Weite dieses Landes. Wir fanden das damals bei unserer Tour von San Francisco nach Miami immer wieder wahnsinnig.
    Noch viel Spaß beim Relaxen von der Tour.

    Bettina & Kurt

    AntwortenLöschen
  5. Und heute morgen dann zum Sonnenaufgang in die Badlands?!..
    das ist soo cool...viel Spaß..und denkt dran: "Beware of rattlesnakes!!!"
    Lg Elke / Snigill

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es klapperten die klapperschlangen bis ihre klappern schlapper klangen ... ;o)

      Löschen
  6. So ein Lieblings-Markus ist ganz prima, wenn man viel Fahrerei vor sich hat ;-) Hoffentlich wurde er auch gut betüdelt beim Fahren. Viel Spaß noch Euch Dreien! Für uns geht´s Donnerstag leider schon zurück.
    LG aus LA
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na aber sicher wird der fahrer betüdelt! :) dann genießt noch die verbleibende zeit hier und kommt heil nach hause! :)

      Löschen
  7. Katrin....fährst du denn gar nicht????
    Gott sei Dank hab ich was zu lesen beim Frühstück:-):-)
    Hoffe morgen gehts weiter mit eurem Hardcore-Sightseeing*grins*
    Have a nice Day!!!
    (Domestos) Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Wuuuuuu, da habt ihr aber Sitzfleisch bewiesen ;)
    Das Abendessen, war das auch nen Laden vom Ritchman? Oder wie seid ihr auf den gekommen. Sieht legga aus, auch der Cappu morgens!
    LG die Gräfes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nee, das war kein richman-laden, da hatten wir nur vorher schon lecker aussehende werbung gesehen und wollten den gerne mal austesten! :)

      Löschen
  9. Wow! 1330 km,....Wahnsinn! Total klasse Euer Reisebericht. Das ist soooo geil was ihr erlebt! Bombe. Schön das wir - dank Eurer Bilder und Berichte - teil haben können!
    Freue mich schon auf morgen ;-)
    LG; Antje

    AntwortenLöschen
  10. www.history.de/Die_Drei_von_Pfandhaus
    Nicht vergessen in Vegas hier vorbei (rein) !!!!!
    ICH

    AntwortenLöschen
  11. So endlich mal in Ruhe Euren Trip nachgelesen. Wow und Ihr habt echt ein Händchen tolle Fotos davon zu machen, was einen als Daheimsitzenden doch sehr freut. Ich wünsche Euch weiterhin viele schöne Erlebnisse.
    Aber ich glaube, man kommt am Besten zum Lesen her, nachdem man gegessen hat, bei den Leckereien, die hier immer zu sehen sind.

    Liebe Grüße aus der Heimat (und hier regnet es die ganze Zeit und nicht nur einen Tag, also da habt Ihr Glück).
    Katrin

    AntwortenLöschen