Montag, 14. August 2017

Tag 14: Montana erfahren

Heute kommt der tägliche Post mal bissi später ... die Internetverbindung hier in den Bergen Montanas ist derart mau, gestern Abend ging da gar nichts! Hoffentlich habe ich ja heute morgen mehr Glück.

Aber von Anfang an ...

Nach Auschecken und Frühstück ging's gegen 9.30 Uhr los in Richtung unserer nächsten Übernachtungsstation.

Der Weg dahin war denkbar unspektakulär ... immer geradeaus durch die Weiten Montanas.





Etwas Abwechslung boten da nur ein paar Pronghorns, die wir irgendwo am Straßenrand entdeckten.


Und an einem Bisonreservat der Blackfoot-Indianer kamen wir auch vorbei.


Eine etwas längere Nachmittags-Pause legten wir dann in Great Falls ein. Da wurde erst im örtlichen Walmart etwas eingekauft und dann gab's lecker Essen bei "Sonic".

Ganz witzige Sache: Man fährt mit dem Auto an eine der Säulen, sucht sich aus der Karte was aus, ...


... drückt auf einen Button und hat dann Verbindung zum Laden. Da gibt man dann seine Bestellung durch und die fertige Mahlzeit wird dann an's Auto gebracht.


Im Idealfall mit "berollschuhtem" Personal, war bei uns aber leider nicht der Fall ... lecker war's aber trotzdem!

Nach weiteren etwa 2 Stunden Fahrt, kamen wir dann gegen 18.30 Uhr in unserem Nachtquartier an ... dem "Izzak Walton Inn" am Glacier Nationalpark.



Das Hotel wurde 1939 von der Northern Railway gebaut um Bahnpersonal unterzubringen, inzwischen ist das ehemalige Bahnhofshotel für Touristen geöffnet.

Es liegt mitten im Wald und direkt an der Bahnstrecke, die von Güterzügen und auch zweimal am Tag von einer Amtrak-Verbindung genutzt wird.


Nachts war aber Ruhe und wir haben wichtig gut geschlafen, auch wenn die Zimmer recht klein sind ... aber ganz schnuckelig eingerichtet.



Erst wurde nochmal Wäsche gewaschen ...


... und dann ging's auf kleine Foto-Tour durch's Hotel.









Draußen von der Veranda haben wir dann noch ein wenig Züge beobachte.




Die Wagons hier kann man übrigens auch zur Übernachtung buchen, davon sind ein paar auf dem Gelände verteilt.


Hummingbirds ( Kolibris ) flogen uns auch noch um die Kamera und wurden natürlich gleich fotografiert.






Und noch was anderes Flatterndes, Name unbekannt.


Morgen geht's dann in den Glacier Nationalpark.

Liebe Grüße, Katrin

P.S.: Inzwischen ist schon Tag 16 angebrochen, aber da die Internetverbindung hier in den Tiefen Montanas reell mau ist, gibt's jetzt erst den Post zu Tag 14. Vom nächsten Hotel werde ich dann hoffentlich den fehlenden Tag hochladen können! :)

Kommentare:

  1. Schön dass es wieder geklappt hat. Mir fehlte die allabendliche Lektüre☺
    Unendliche Weiten die ihr da durchquert. Sieht aber toll aus.
    Bei dem Walton Hotel dachte ich zuerst an das Zuhause von John Boy und Elizabeth😂
    Euer Hotel ist aber auch schnuckelig. Auch wenn das Bett ein bißchen klein ausfällt dieses Mal😉
    Und Katrin - denk an die Lampe ;)
    Liebe Grüße Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja .... die Lampe ... nu is zu spät! *sorry*

      Löschen
  2. Keinen Stress Katrin - schließlich seid ihr im Urlaub. Auch wenn der Stress positiv ist braucht man mal ein bißchen Erholung😘😉

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Angst, die haben wir hier auch! :)

      Löschen
  3. Da wollten wir schön am Sonntagmorgen bei unserem ausgewogenem Frühstück euren neuesten Post durchlesen und es herrscht Funkstille. Und heute morgen dasselbe!
    Wir haben schon fast gedacht, ob beim Burgeressen was passiert ist...
    Hätten uns dann wohl heute Abend gemeldet, aber so ist ja alles gut!
    Diese Kolibris sehen ja süß aus!
    Bis dann
    NK

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich sollte Ottof euch auch Bescheid geben, daß wir noch leben ... aber nu wisst ihr's ja auch so! :) Also alles gut hier ... beim Burgeressen geht's uns bestens! :P

      Löschen
  4. Ich glaub jeder hier hat den Post vermisst ;)))
    Colibries wie cool...
    War das andere Fliegtier eher ein Schmetterling oder Käfer?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab das gar nicht gesehen ... glaube aber eher Schmetterlingähnlich.

      Löschen
  5. Super das Ihr wieder Internet hattet war schon gespannt auf den Post hat gefehlt.Kolibris wusste gar nicht daß es dort welche gibt niedlich.Das Hotel sieht auch schön aus.
    LG Elke & Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte die kleinen Flieger auch gar nicht erwartet! ;o)

      Löschen
  6. Das Bett sieht echt klein aus, gab es davon nur eins? Aber sonst ja reell schnuckelig das Hotel.
    Bin schon gespannt wie es weiter geht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jo, die 2 Nächtze da hatten wir tatsächlich nur ein Queen-Bett ... aber wir haben wider Erwarten richtig gut geschlafen so nah zusammen! ;o)

      Löschen
  7. Hättet ja im Eisenbahn Wagon übernachten können, das war mal gewesen ;) Ansonsten siehsts sehr nett aus :)
    LG Ralf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn wir das vorher mitbekommen hätten, hätten wir bestimmt drüber nachgedacht! :)

      Löschen