Freitag, 18. August 2017

Tag 19: Seattle und umzu

Auch heute gab es Frühstück im Hotel und danach ging's gleich los gen Seattle City.


Unser erstes Ziel war der Pike Place Market. Dabei handelt es sich um den ältesten, täglich geöffneten Bauernmarkt der USA mit zahlreichen Obst-, Gemüse, Fisch- und Spezialitätenständen. Seit 1917 gibt es diesen Markt.




Wir waren relativ früh da und einige Stände wurden grade erst aufgebaut. Deshalb war auch noch nicht allzu viel los und wir konnten einige nette Fotos schießen.









Ein wahres Meer an Fotomotiven, draußen hat man z.B. noch Blick auf das "Seattle Great Wheel", ein 53 Meter hohes Riesenrad.


Die Spezies im Vordergrund des Bildes ... den "Selfisiaten on a stick" ... sieht man übrigens seeehr häufig in Amerika! :)

Quasi direkt am Eingang des Marktes befindet sich außerdem der erste Starbucks-Laden der Welt, der 1971 eröffnet wurde. Da musste ich natürlich auch schnell einen Blick drauf werfen, angestellt habe ich mich aber nicht.



Im Anschluss sind wir dann zur Space Needle gefahren, dem Wahrzeichen von Seattle, das zur Weltausstellung 1962 errichtet wurde und 184 Meter hoch ist.






Direkt bei der Space Needle musste ich selbstverständlich auch ein Foto vom "Seattle Grace Hospital" machen, dem Krankenhaus aus "Greys Anatomy" ... das aber eigentlich u.a. Sitz einer TV-Firma ist.


Heute haben wir uns die Needle dann auch noch vom Kerry Park aus angeguckt ... quasi der bekannteste Skyline-Fotospot der Stadt.



Gegen Mittag haben wir uns dann schon aus Seattle verabschiedet und sind in Richtung Tacoma aufgebrochen.

Ziel war hier die "LeMay Family Collection", ein Automuseum mit mehr als 500 ausgestellten Fahrzeugen, die der inzwischen verstorbene Harold E. LeMay zusammen mit seiner Frau seit den 60er-Jahren zusammengetragen hat. Insgesamt besitzt die "LeMay Family Collection Foundation" bestimmt mehr als 1500 Autos und es kommen immer wieder weitere dazu.

Vor den Ausstellungshallen erwarteten uns schon einige Schätze eines Auto-Clubs, der eine Ausfahrt veranstaltet hatte.



In den Hallen konnte man sich dann gar nicht satt sehen und die Speicherchips unserer Kameras haben quasi geglüht.








Unsere Fotos können nur einen ganz kleinen Einblick in die Sammlung geben ... wer mal in der Nähe ist, sollte unbedingt vorbei gucken!

Einige Hallen kann man auf eigene Faust besichtigen, zu anderen wird man von einem Führer begleitet. Wir hatten das Glück, Mike zu erwischen, der uns in einer Privatführung fast 3 Stunden durch die Sammlung führte, alle Fragen beantwortete und auch einige außergewöhnliche und interessante Infos zu den Ausstellungsstücken hatte.


Auch wenn er hier vielleicht etwas verkniffen aussieht, die Führung mit ihm hat reell Spaß gemacht und man merkte deutlich, daß er mit viel Herzblut bei dieser ehrenamtlichen Tätigkeit dabei ist.

Nach diesem tollen Museumsbesuch steuerten wir unser heutiges Nachtlager an ... das "Greenhouse Inn by the Bay" in Sequim, nahe des Olympic Nationalparks.




Ein sehr schönes Bed & Breakfast, daß wir leider nur kurz genießen können, weil's morgen schon früh wieder weiter geht.

Zum Tagesausklang haben wir uns hier um die Ecke an der Küste noch den Sonnenuntergang angeguckt ...



In diesem Sinne ... gute Nacht aus Sequim!
Katrin

Kommentare:

  1. Na ich hoffe ihr wart nicht *schlaflos* in Seattle :-)
    Die Autos ....mega....habt ihr euch das ein oder andere ausgesucht??
    Bis morgen früh !
    Staubli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hätte ich echt Massen an Autos mitnehmen können!! :)

      Löschen
  2. Das Bild mit Mike und den Minion genial:):):)
    Der Markt in Seattle sehr schön wäre ich auch gern rüber gelaufen und die Autos wow.
    LG Elke & Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sieht Mike so verkniffen aus ... in Wirklichkeit war er reell nett und lustig!

      Löschen
  3. Seattle sieht gut aus. Wir wären noch einen Tag geblieben und auf den Turm gestiegen. Immer diese Hektik ;)
    Das Automuseum ist richtig cool, da wären wir auch gern hingefahren ! Toll mit einer privaten Führung, läuft....
    LG Ralf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mir grad gar nicht sicher, ob man den Turm "besteigen" kann ... womöglich hättet ihr den Aufzug benutzen müssen! :P

      Löschen
  4. Die Häuser du de ich toll. Ich hätte auch gerne eins mit Veranda. Bei den vielen schönen Autos seid ihr doch bestimmt ausgeflippt. Genial! Und Mike mit Minion😀 Bis morgen 😘

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Museum war echt ein Urlaubs-Highlight!

      Löschen